Die Freude am Musizieren zu erwecken und zu fördern ist meine oberstes Ziel. Musik soll von der ersten Unterrichtsstunde erlebt und nicht als Ausführen von Noten missverstanden werden.

Musik erleben bedeutet träumen, und Bilder, Geschichten und Emotionen zu empfinden und zu wecken.

Dazu ist eine solide Technik, d.h. eine klare Tongebung, Atemkontrolle, Intonation, Artikulation und eine gute Motorik unerlässlich.Darüber hinaus darf der kulturelle und historische Kontext nicht vernachlässigt werden.

All dies ist für eine adäquate Interpretation jeglicher Musik notwendig.

Meine über 30-jährige anhaltende Beschäftigung mit Musikgeschichte und Aufführungpraxis kann ich im Unterricht einbringen.


Ich möchte hier meine Arbeit an der Musikschule und meine Beschäftigung mit der Blockflöte als Lehrer und Musiker verdeutlichen. Interessierte Eltern und Musikschüler finden hier:

Termine

Fr, 15.12.2017,
18 Uhr
in der evangelischen Johanniskirche Nassau
(mit Google-Maps finden)
Kreismusikschule Rhein-Lahn
Weihnachtsvorspiel der Blockflötenklasse Franz-Rudolf Kuhnen
und Schüler/-innen der Querflötenklasse von Mareike Faber


Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass am letzten Freitag vor den Weihnachtsferien die Schülerinnen und Schüler meiner Blockflötenklasse an der Musikschule Rhein-Lahn ihr Können präsentieren. Dabei spielen selbst die jüngsten Schüler ihre ersten Stücke. Natürlich darf weihnachtliche Musik nicht fehlen. Unterhaltsame Musik für Ensemble und virtuose Musik des Barock vervollständigen das Programm.

Es hat sich auch ein besonderer Gast im roten Gewand angekündigt. Wer das wohl ist?

Das Programm und das Deckblatt mit den Infos zu den Teilnehmern können sie hier herunterladen.


Di, 19.12.2017,
18 Uhr
in der St.-Martin-Kapelle Boppard
(mit Google-Maps finden)
Kreismusikschule Rhein-Hunsrück
Weihnachtsvorspiel der Blockflötenklasse Franz-Rudolf Kuhnen
und der Gitarrenklasse Matthew Peters


Auch die Blockflöten- und Gitarrenschüler/-innen der Kreismusikschule Rhein-Hunsrück haben ihr Weihnachtsvorspiel und das schon seit vielen Jahren in der Aula der Stiftung Bethesta-St. Martin. Die Aula wird zu einer Begegnungsstätte umgebaut und steht so nicht mehr für Konzerte und Vorspiele zur Verfügung. Aber dafür dürfen wir nun die schöne beheizte Kapelle nutzen. Das ist doch man ein toller Tausch!!!

Auch hier spielen wir weihnachtliche Musik, Pop, Klassik, Barock, Kinderlieder - alles bunt und unterhaltsam gemischt.